Malve

Lindert den Hustenreiz

Ob die Römer, Karl der Grosse oder Hildegard von Bingen – sie alle schätzten die Kraft des Sommerblühers. Malve zählt zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt und wurde bereits in der Antike bei diversen körperlichen Beschwerden eingesetzt. Heute liegt der Fokus ihres Einsatzgebietes vorwiegend auf Erkältungskrankheiten.

Die Malve gehört zu den einheimischen Heilpflanzen und wird bis zu einem Meter hoch. Das Auffälligste sind ihre hübschen rosablauen Blüten, die im Sommer Wege, Felder, Wiesen, sonnige Hänge oder Mauern säumen. Ein weiteres Erkennungsmerkmal sind ihre fünf Kronblätter mit drei dunklen Längsstreifen. Ihre Blüten und Blätter werden von Juni bis August gesammelt und anschliessend an einem gut belüfteten Ort im Schatten getrocknet.

Malventee ist in der Volksmedizin sehr beliebt. Schon im 15. Jahrhundert wurde er bei Husten und Heiserkeit, „Schwindsucht“ und „Fäule im Mund“ eingesetzt. Auch für Wundumschläge bei Hautentzündungen wurde das Kraut angewandt.

Was genau macht die Malve bei Heilkundigen so beliebt? Es ist ihr hoher Anteil an Schleimstoffen, ätherischem Öl und Gerbstoffen. Die Schleimstoffe wirken reizmildernd und befeuchten bei der Einnahme Mund- und Rachenraum.

Die entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften der Malve lindern trockenen Reizhusten und entzündliche Atemwegserkrankungen, Zahnfleischentzündungen und Halsschmerzen.

Die Malve findet weitere Anwendungen bei Magen-Darmentzündungen und Blasenleiden. Aufgrund der Gerbstoffe verwendet man Malve auch bei leichtem Durchfall.

Nutzen Sie Malventee bei trockenem Reizhusten und süssen Sie ihn mit Honig, um die reizmildernde Wirkung zu verstärken.

Malve

Weitere Heilpflanzen?

X
Suche

Dr. Andres Apotheke Stadelhofen

X

Kundenkarte Anmeldung

Bestellen Sie jetzt die Bonuskarte der Dr. Andres Apotheke Stadelhofen und sammeln Sie Einkauf für Einkauf wertvolle Punkte.

X

Newsletter Anmeldung

Wählen Sie aus, über welche Themen Sie regelmässig aus der Dr. Andres Apotheke Stadelhofen per E-Mail informiert werden möchten.